Schwarzer-Team spielt um die EM-Plätze 5 bis 8 – Morgen gegen Norwegen

Quelle: www.dhb.de

Nur haarscharf verfehlten die deutschen Junioren bei der Europameisterschaft in der Türkei den Sprung unter die besten Vier. Am Ende verbuchten in der Hauptrundengruppe 2 gleich drei von vier Mannschaften 4 Zähler. Das Torverhältnis musste letztlich zu Rate gezogen werden, um die Platzierung zu bestimmen. Und da landete das deutsche Team, das in fünf EM-Spielen nur eine Niederlage kassierte, auf dem undankbaren dritten Rang. Der Sieg gegen Schweden (30:29) hatte nicht gereicht, da auch  Slowenien, nachdem es kurz vor Schluss noch zurückgelegen hatte, gegen die Schweiz gewann. Slowenien vor Schweden und Deutschland lautete am Ende die Reihenfolge dreier punktgleicher Nationen.  „Es ist natürlich bitter, so knapp an der Möglichkeit, um Medaillen zu spielen, vorbeizuschrammen. Die Jungs haben damit  schon zu kämpfen“, berichtete Blacky Schwarzer, der Trainer.

Ähnlich die Situation in der Hauptrundengruppe 1. Hier zogen Spanien und Kroatien mit je vier Zählern ins Halbfinale ein. Dritter wurde mit der gleichen Punktzahl das Team aus Portugal vor Norwegen.

Für die Spiele um die Plätze 5 bis 8 kommt es nun morgen zu den Paarungen Portugal gegen die Schweiz sowie Deutschland gegen Norwegen. Am Samstag wetteifern die beiden Sieger dieser beiden Spiele um den 5., die Verlierer um den 7. Rang der EM 2012. Im Halbfinale stehen sich ebenfalls am Freitag Spanien gegen Schweden sowie Slowenien gegen Kroatien gegenüber.

In der Torschützenlise dieser EM rangiert nach fünf Spieltagen DHB-Linksaußen Patrick Zieker mit 34/8 Treffern auf Rang vier, Siebter ist Rückraumspieler Julius Kühn mit 32 Treffern.

Getagged mit: , , ,