EM-Platz 7 für deutsche Junioren nach sicherem Sieg über die Schweiz

Quelle: www.dhb.de

Die deutsche Junioren-Nationalmannschaft kam bei der U20-Europameisterschaft in der Türkei auf dem 7. Platz ein. In seinem letzten Spiel besiegte das Team von DHB-Jugendkoordinator Christian Schwarzer die Schweiz sicher mit 29:25 (17:11). Der Sieg hätte leicht höher ausfallen können, aber spätestens nach dem 26:18, als die Frage nach dem Sieger beantwortet war, ließen Konzentration und Biss etwas nach, was den Schweizern zu einem freundlichen Endergebnis verhalf.

„Bei sieben Spielen in zehn Tagen ist es normal, dass am Ende des Turniers die Beine schwer werden. Ich weiß aus meiner aktiven Karriere, dass Platzierungsspiele immer sehr schwierige Aufgaben darstellen: leere Hallen, wenig Stimmung und wenn du dann hoch führst, geht die Konzentration flöten“, sagt Blacky Schwarzer. „Ich sehe das Spiel als versöhnlichen Abschluss. Es freut mich, dass die Jungs dieses Turnier mit einem Erfolgserlebnis zu Ende gebracht haben.“

Die DHB-Sieben begann sehr aufmerksam und führte schnell mit 6:1 (9.). Die 6:0-Abwehr formierte sich zu einem echten Bollwerk, das durch die körperlich unterlegenen Schweizer kaum zu knacken war. Oft versuchte der Rückraum der Eidgenossen sein Glück mit Anspielen an den Kreis, was ihnen erstaunlich oft gelang. Insgesamt kassierte die deutsche Abwehr zehn Treffer vom Kreis. Was zunächst nach einem gemütlichen Samstag-Spaziergang aussah, schien sich Mitte der ersten Halbzeit, als die Schweiz bis auf 7:9 herankam, zu einem harten Stück Arbeit zu entpuppen. Doch dann zogen die DHB-Spieler das Tempo wieder an, und gingen mit 17:11 in die Pause. Über 60 Minuten gesehen stellten die deutschen Youngsters eindeutig das dominierende Team.

Gute Noten gab es hernach für Felix Storbeck im Tor und Pascal Durak auf Rechtsaußen, der nach der Partie vom deutschen EHF-Delegierten Peter Sichelschmidt zum besten Spieler geehrt wurde.

Die deutsche Mannschaft: Felix Storbeck (1.-50.), Malte Semisch (ab 50.); Patrick Zieker (4/1), Alexander Feld (3), Pascal Durak (6), Fabian Wiede (1), Julius Kühn (3), Dennis Backhaus (1) , Ramon Tauabo, Patrick Schmidt (2), Jan Forstbauer (4), Markus Hansen, Nils Torbrügge (1), Finn Lemke (2), Marcel Niemeyer (2)

Getagged mit: , , ,